Lea Helene Kaumanns zur 1. Vorsitzenden des Landeselternbeirats NRW gewählt

Unser Jahr könnte nicht besser startenLea Helene Kaumanns wurde am vergangenen Samstag in Düsseldorf zu 1. Vorsitzenden des Landeselternbeirates (LEB) NRW gewählt.

Damit haben die Eltern aus dem Kreis Steinfurt einen großen Einfluss auf die landes- und bundesweite Familienpolitik. Und diese Möglichkeit zur Mitgestaltung ist zurzeit wichtig: nicht nur die Finanzierung der Kinderbetreuung stellt für Land, Gemeinden und Eltern eine große Herausforderung dar, sondern gerade auch Fragen der Betreuungsqualität und der Personalsituation erfordern kreative Lösungsvorschläge.   

Das Team des JAEB Kreis Steinfurt arbeitet dieses Jahr an genau diesen Herausforderungen und wird wichtige Impulse zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Kinderbetreuung setzen, die an die Landes- und Bundespolitik herangetragen werden. 

FOTO: Lea Helene Kaumanns (Mitte) wurde in den Vorstand des Landeselternbeirats gewählt. (Foto: A. Gümüs)

NRW führt zweites kostenfreies Kita-Jahr ein

Kita

NRW – Gute Nachricht für Eltern kleiner Kinder in NRW: Sie werden bei den Kita-Kosten weiter entlastet. Künftig sind zwei Kita-Jahre beitragsfrei.

Das kündigte Familienminister Joachim Stamp (FDP) am Dienstag in Düsseldorf an. Derzeit ist nur das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung beitragsfrei.

Ab 2020/21 werde damit auch das vorletzte Kindergartenjahr für Eltern nichts mehr kosten. Das Land trage die Kosten in Höhe von rund 210 Millionen Euro. Eine generelle Beitragsfreiheit für Eltern von Kita-Kindern in NRW wird es aber vorerst nicht geben.

Nach Schätzungen des NRW-Familienministeriums würde eine allgemeine Kita-Gebührenfreiheit 750 bis 800 Millionen Euro kosten. Das rot-rot-grün regierte Berlin hat als erstes Bundesland die Kita-Gebühren bereits komplett abgeschafft.

Priorität hat für Schwarz-Gelb in NRW derzeit eine höhere Qualität der Kitas. Die Landesregierung will ein neues Kinderbildungsgesetz (KiBiz) auf den Weg bringen, um die langjährige strukturelle Unterfinanzierung der rund 9800 Kitas landesweit zu beenden. Stamp und die kommunalen Spitzenverbände unterzeichneten dafür am Dienstag in Düsseldorf eine Vereinbarung.

Für das Kindergartenjahr 2020/2021 werden nun zusätzliche 750 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, davon die Hälfte, also 375 Millionen Euro, von den Kommunen. Damit erreiche das Gesamtvolumen der Finanzierung der Kinderbetreuung etwa 6,8 Milliarden Euro, erklärten die Kommunen.– dpa

(Quelle: www.wa.de) Hier gehts direkt zum Artikel.

Newsletter 2 2018/2019

Liebe Kita-Elternbeiräte und interessierte Eltern,

Hurra, wir haben gewählt! In der 1. Sitzung des neuen JAEB Kreis Steinfurt wurden die zur Wahl stehenden Ämter, Gremien und Arbeitsgruppen wie folgt verteilt:

W A H L E R G E B N I S S E
* 1. Vorsitzende + Web-Administratorin | Jennifer Jansen // j.jansen@jaeb-st.de
* 2. Vorsitzende + Landeselternbeirat | Lea Helene Kaumanns // kaumanns@jaeb-st.de
* Kassiererin | Katharina Prinze
* Schriftführerin | Sarah Dieks und Daniela Zergiebel
* Arbeitskreis „Aufnahmekriterien“ | Michaela Helfer und Katharina Prinze
* Arbeitskreis „Online Anmeldeverfahren“ | Jennifer Jansen und Sarah Dieks
* AG§78 | Judith Götzmann und Wiebke Reerink //
AG78@jaeb-st.de
* Kreis-Jugendhilfeausschuss (KJHA) | Daniela Zergiebel und Felix Laumann // JHA@jaeb-st.de
Außerdem sind weitere Beisitzer*innen und beratende Mitglieder Teil des JAEB Kreis Steinfurt. Weitere Informationen findet ihr hier. // http://www.jaeb-st.de/ueber-uns-2/

G E S C H Ä F T S O R D N U N G
Wir haben angeregt, die bisherige Geschäftsordnung anzupassen (vgl. Punkt 4b), sodass auch Eltern, die keine gewählten Elternbeiratsmitglieder sind, sich aber engagieren möchten, eine Möglichkeit bekommen, im JAEB mitzuwirken. Die gesamte Geschäftsordnung könnt ihr hier nachlesen. //
http://www.jaeb-st.de/links/

Die neue Geschäftsordnung wird in der kommenden Sitzung verabschiedet werden.

B U D G E T
Auch in diesem Kita-Jahr wird der JAEB wieder ein Budget zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür bedanken wir uns sehr beim Kreis Steinfurt!

D I S K U S S I O N
Im thematischen Mittelpunkt der ersten Sitzung stand eine Bestandsaufnahme zu Kita-Öffnungszeiten. In der kommenden Sitzung werden wir   K I T A – F I N A N Z I E R U N  G   als inhaltlichen Block bearbeiten. Wenn ihr Anregungen oder Wünsche dazu habt, zögert nicht uns zu kontaktieren.

Jennifer Jansen und Lea Helene Kaumanns
1. & 2. Vorsitzende des JAEB Kreis Steinfurt

Unsere nächste Sitzung findet am 22.01.19 um 18:30 Uhr statt. (jj)

Der aktuelle Newsletter steht hier zum Download bereit

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundestag verabschiedet das „Gute-Kita-Gesetz“ mit Koalitionsmehrheit

Mehr als fünf Milliarden Euro gibt der Bund bis 2022 für eine Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten (Kitas): Das hat der Bundestag am Freitag, 14. Dezember 2018, mit den Stimmen der Regierungsfraktionen gegen die Opposition beschlossen. Damit folgten die Abgeordneten einer Beschlussempfehlung des Familienausschusses (19/6471 neu). Dennoch erntete das Gute-Kita-Gesetz (19/4947, 19/5416, 19/5647 Nr. 14) von Familienministerin Dr. Franziska Giffey in der Debatte heftige Kritik der Opposition. Am gleichen Tag stimmte auch der Bundesrat dem Gesetz zu.

5,5 Milliarden Euro für den Ausbau der Kita-Betreuung

Das Gesetz sieht Investitionen des Bundes in Höhe von 5,5 Milliarden Euro in den qualitativen Ausbau der Kita-Betreuung bis 2022 vor, die den Bundesländern über Umsatzsteuerpunkte zur Verfügung gestellt werden sollen. Zudem sollen soziale Staffelungen der Elternbeiträge finanziert beziehungsweise einkommensschwache Familien ganz von der Kita-Gebühr befreit werden können. Damit die zur Verfügung gestellten Mittel zielgenau eingesetzt werden, sollen die Länder mit dem Bund individuelle Verträge über die Ziele und Maßnahmen zur Steigerung der Qualität der Kita-Betreuung abschließen. Finanziert werden können zudem Maßnahmen zur Gewinnung, Qualifizierung und Weiterbildung von Fachkräften, zur Verbesserung der Kind-Betreuer-Relation, zur Inklusion von Kindern mit Behinderungen und zur kindgerechten Gestaltung von Innen- und Außenflächen von Kindertageseinrichtungen.

Mit dem vom Familienausschuss angenommen Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen wurde zudem festgelegt, dass Maßnahmen zum Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt, Misshandlung und Vernachlässigung ebenfalls mit den Mitteln des Bundes finanziert werden können. Gelockert wurden hingegen Auflagen des Bundes an die Länder bei der sozialen Staffelung der Kita-Gebühren.

hier geht es zum vollständigen Beschluss:
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw42-de-kindertagesbetreuung/573204

Herzlichen Glückwunsch! Lea Helene Kaumanns in Landeselternbeirat gewählt

Unsere Landesdelegierte Lea Helene Kaumanns wurde in den „Landeselternbeirat der Kindertagestätten in NRW“ im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge
und Integration in Düsseldorf gewählt. Als eine von insgesamt fünfzehn Delegierten vertritt sie für uns die Rechte von rund 500.000 Kindern und ihren Eltern in
Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich riesig über das große Vertrauen der Jugendamtselternbeiräte. Das wird ein spannendes,
aber auch arbeitsintensives Jahr.“ so Lea Helene Kaumanns. Zu Anfang des neuen Jahres wird beispielsweise die ausstehende Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz)
vom Landeselternbeirat begleitet. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns über das große Engagement und unseren direkten Draht nach Düsseldorf!

Viel Erfolg für die Arbeit auf Landesebene, liebe Lea!

Wir haben es geschafft!!!

Wir möchten uns als erstes bei allen Eltern bedanken, die heute, am 30.10 zur Gründungsversammlung ins Kreishaus gekommen sind, sodass ein neuer JAEB entstehen durfte und wir so mit unserer Arbeit fortfahren können. HERZLICHEN DANK!!!
Über 30 Elternvertreter aus den Kitas im Kreis Steinfurt folgten der Einladung in den großen Sitzungssaal des Kreishauses in Steinfurt. Roswitha Reckels begrüßte als Leiterin des Kreisjugendamtes die Anwesenden und bedankte sich für die rege Beteiligung. Im Anschluss erläuterte Doris Gremplinski als Vorsitzende des Kreisjugendhilfeausschusses die Wichtigkeit der Elternarbeit und erläuterte kurz die bisherige Zusammenarbeit mit dem JAEB. Danach führte Andre Scheipers vom Jugendamt durch die weitere Veranstaltung und beschrieb die Aufgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit des Beirates. Jennifer Jansen, zweiteVorsitzende des JAEB, begrüßte ebenfalls alle Anwesenden, berichtete über die Arbeit in der Vergangenheit und bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes für die hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Vorhaben des Beirates. Nachdem feststand, dass die gesetzlich geforderte Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde (Vertreterinnen und Vertreter aus mindestens 26 verschiedenen Kitas), konnten die 17 Elternvertreter, die sich zur Wahl stellen wollten, in den Jugendamtselternbeirat gewählt werden. Nach der Wahl wurden noch Themen gesammelt, die die Eltern in den Kitas aktuell bewegen und die in diesem Jahr vom JAEB näher bearbeitet werden sollen. Genannt wurden unter anderem die Kitafinanzierung, Sanierungsbedürftigkeit älterer Kitas, die Essenssituation in den Kitas, Gruppentypen, sowie der Wunsch nach Flexibilisierung der Betreuungszeiten.
Wir freuen uns auf ein arbeitsreiches Jahr! (jj)

Habt ihr nichts zu sagen?

JAEB Plakat_Elternbeirat 2018 Ansicht (002)

 

Einige Elternräte sind inzwischen gewählt und eigentlich sollte jede/r Vorsitzende jedes Elternrates eine Einladung zur Gründungssitzung von der Kitaleitung erhalten haben. Falls dies nicht der Fall ist, fragt doch bitte dort einmal nach und lasst euch die Einladung geben. Sollte eure Einrichtung nichts davon wissen, gebt uns doch bitte kurz Bescheid. Am besten per Mail  mit einem Hinweis, in welcher Kita ihr in den Elternrat gewählt wurdet.
Und wenn ihr die Einladung habt, wäre es toll, wenn ihr am 30.10.18 um 18:00 Uhr zur Gründungssitzung ins Kreishaus nach Burgsteinfurt kommen würdet. Wir müssen zu dieser Sitzung VertreterInnen von mindestens 15% aller Einrichtungen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes zusammen bekommen, damit der dort gewählt JAEB offiziell seine Arbeit aufnehmen darf. Das sind dieses Jahr 30 Elternvertreter.
Deshalb auch bitte fleißig teilen und auch denen weiter sagen, die hier nicht so regelmäßig vorbei schauen. Wir machen die Arbeit gerne aber sind darauf angewiesen, dass ihr als Eltern hinter uns steht.
WICHTIG: Wenn man zur Gründungssitzung kommt bedeutet das nicht automatisch, dass man im JAEB mitarbeiten muss. Es geht nur darum den JAEB zu wählen. Natürlich freuen wir uns über engagierte Eltern, die unser Team verstärken wollen. (JJ)

Wir haben es geschafft!!!

 

Krankheitsbedingt kommt der Beitrag etwas verspätet!
Wir möchten uns als erstes bei allen Eltern bedanken, die am 7.11 zur Gründungsversammlung ins Kreishaus gekommen sind, sodass ein neuer JAEB enstehen durfte und wir so mit unserer Arbeit fortfahren können. HERZLICHEN DANK!!!

Bereits am 7. November 2017 wurde der Jugendamtselternbeirat (JAEB) im Kreis Steinfurt für das laufende Kindergartenjahr neu gewählt. Etwa 45 Elternvertreter aus den Kitas im Kreis Steinfurt folgten der Einladung in den großen Sitzungssaal des Kreishauses in Steinfurt. Roswitha Reckels begrüßte als Leiterin des Kreisjugendamtes die Anwesenden und bedankte sich für die rege Beteiligung. Danach führte Andre Scheipers vom Jugendamt durch die weitere Veranstaltung und beschrieb die Aufgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit des Beirates. Michael Herrmann, erster Vorsitzender des JAEB, begrüßte ebenfalls alle Anwesenden, berichtete über die Arbeit in der Vergangenheit und bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes für die hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Vorhaben des Beirates. Nachdem feststand, dass die gesetzlich geforderte Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde (Vertreterinnen und Vertreter aus mindestens 24 verschiedenen Kitas), konnten die 14 Elternvertreter, die sich zur Wahl stellen wollten, in den Jugendamtselternbeirat gewählt werden. Nach der Wahl wurden noch Themen gesammelt, die die Eltern in den Kitas aktuell bewegen und die in diesem Jahr vom JAEB näher bearbeitet werden sollen. Genannt wurde unter anderem die Kitafinanzierung, Integration im Kitaalltag, der mittlerweile besorgniserregende Fachkräftemangel sowie der Wunsch nach Flexibilisierung der Betreuungszeiten. Im Anschluss an die Wahlveranstaltung trat der JAEB kurz zusammen und wählte wie bereits im vergangenen Jahr Michael Herrmann (kath. Familienzentrum St. Margareta Lengerich) zum ersten und Jennifer Jansen (kath. Kita St. Johannes Steinfurt) zur zweiten Vorsitzenden. Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Kreistages sind Daniela Zergiebel (DRK Kindergarten Nordwalde) sowie Katharina Prinze (Sünte-Rendel-Kita Hörstel). Die Interessen der Eltern in der Arbeitsgemeinschaft der Freien Träger der Kindertagesbetreuung „AG§78“ werden vertreten durch Thorsten Lansmann (Abenteuerland Neuenkirchen) und Katja Schulze Greivig (kath. Familienzentrum St. Martin Altenberge). Désirée Knirim (ev. Kita Friedenau Steinfurt) und Tatjana Vogt (ev. Kita Hollich Steinfurt) kümmern sich um die Angelegenheiten des Landeselternbeirates in Düsseldorf. (mh)
Wir freuen uns auf ein arbeitsreiches Jahr!